Welcher Internet Tarif ist für wen am besten geeignet?

Für viele ist das Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch unabhängig davon, wie oft man das Internet zu Hause am eigenen PC oder Laptop nutzt, im Bereich der Internet Tarife gibt es trotzdem große Unterschiede. Besonders Neulinge in diesem Bereich, die nach einem neuen Anbieter suchen, sind oft sehr schnell überfordert, weil das Angebot der Internet Tarife mittlerweile doch schon sehr vielfältig geworden ist. Bevor es ans Aussuchen eines Tarifs geht, sollte man sich zunächst Gedanken über sein Nutzerverhalten machen, denn so lässt sich deutlich einfacher der passende Internet Tarif finden. Anschließend empfiehlt sich ein Vergleich der Internetanbieter und deren entsprechenden Internet Tarife.

Wenigsurfer

Wenigsurfer sind in der Regel nicht mehr als 15 Stunden im Monat online. Sie nutzen das Internet überwiegend um E-Mails zu versenden und zu lesen, sowie um Informationen, beispielsweise in Form von Nachrichten einzuholen. Für diesen Nutzertyp eignet sich schon eine Bandbreite von 6.000 Mbit/s. Ideal sind in diesem Zusammenhang Surf-Sticks, die pro Stunde abrechnen. Der Surfstick wird häufig in Verbindung mit einem günstigen Internet Vertrag angeboten. Die Kosten belaufen sich auf wenige Euro im Monat. Auch pro Stunde fallen meist nur 1 oder 2 Euro an.

Normalsurfer

Wer etwas häufiger ins Netz geht, für den lohnt es sich schon eher, sich für länger an einen bestimmten Provider zu binden. Denn diese Internettarife bieten nicht nur mehr Service sie sind auch deutlich günstiger. Die Kosten belaufen sich für diese Art von Anschluss auf um die 20 Euro monatlich. Die Bandbreite ist so etwas niedriger gehalten, als bei klassischen DSL Tarifen. Um hier den günstigsten Internetanbieter zu finden, lohnt sich ein Internet Tarifvergleich. So lassen sich nicht nur die verschiedenen Anbieter nach Leistungsumfang filtern, durch den Vergleich kann auch direkt der günstigste Anbieter ermittelt werden.

Vielsurfer

Für Vielsurfer ist eine schnelle Internetverbindung Pflicht. Wer täglich im Netz unterwegs ist und viele Multimedia-Anwendungen nutzen möchte, der ist mit einem DSL Tarif mit einer Mindestbandbreite von 16.000 Mbit/s bestens beraten. So lassen sich ruckelfrei Filme anschauen und Musik laden. Diese Tarife auch Flatrate-Tarife genannt, beinhalten auch in der Regel noch eine Festnetzflatrate. Da auch in diesem Bereich das Angebot mittlerweile sehr groß ist, lohnt sich auch hier wieder ein Vergleich der verschiedenen Internetanbieter. Denn so lässt sich problemlos der günstigste Tarif finden.